10.000 Euro für Spielturm gespendet

Bezzelhaus
(v. l. n. r.:) Helga Guth, Barbara Hering, Kerstin Becher-Schröder (Gesamtleitung Bezzelhaus) mit Oliver Röhrl, Dr. Bettina Schacht (Vorsitzende Lions-Hilfswerk), Sandra Löffler und Roland Schermer (Präsident Lions Club Brombachsee). Foto: Amadeus Meyer

„Hand in Hand gemeinsam in die Zukunft“ ist das Motto des Vereins Kinder- und Jugendhilfe Bezzelhaus e.V. Diesem Leitbild nahm sich der Lions Club Brombachsee an und spendete über sein Hilfswerk 10.000 Euro für ein besonderes Leuchtturmprojekt, das nun in Angriff genommen werden kann: die Neugestaltung der Außenanlagen mit einem neuen Spielturm, Soccerfeld und Basketballkorb. „Das Geld ist gut angelegt“, waren sich Präsident Roland Schermer (Lions Club Brombachsee) und Vorsitzende Dr. Bettina Schacht (Lions-Hilfswerk Brombachsee e. V.) an der offiziellen Spendenübergabe in Gunzenhausen einig und freuten sich mit der Finanzierung des Spielturms einen Beitrag zur Neugestaltung der Außenanlagen beisteuern zu können. „Die Kinder freuen sich!“, zeigte sich auch Gesamtleiterin Kerstin Becher-Schröder begeistert vom großzügigen Engagement des Lions Club Brombachsee. Derzeit betreut das Bezzelhaus 24 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren in Wohngruppen sowie in Gunzenhausen acht Kinder und Jugendliche in der heilpädagogischen Tagesstätte. Der Spielplatz vor dem Haupthaus ist in die Jahre gekommen und nur noch eingeschränkt nutzbar, der alte Spielturm bereits baufällig. Bisher gab es auf dem Gelände auch kaum die Möglichkeit, Fußball zu spielen. Mit der Neugestaltung sollen sich die Kinder und Jugendlichen wieder vor Ort unter Aufsicht sportlich betätigen können. Denn gerade in der heutigen Zeit, in der junge Menschen viel Zeit mit Medien verbringen, sei es sehr wichtig, ihnen verschiedene sportliche Alternativen ohne große Hindernisse anbieten zu können. Spannungen und Aggressionen könnten so abgebaut, soziales Verhalten und Sportsgeist aufgebaut werden. Gerade die Jungen, die gerne Fußball spielen, sollen hierfür einen Platz bekommen, bei dem sie die Nachbarn möglichst wenig stören. Ebenso sollen sich die jüngeren Kinder auf dem Spielturm austoben und ihre körperlichen Fähigkeiten ausbauen können. Insgesamt belaufen sich die Kosten des Projekts auf ca. 42.000 Euro. Für den Bau des Soccerfeldes, das allein mit 20.000 Euro zu Buche schlägt, werden noch weitere Sponsoren gesucht.


Krapfen macht happy

Krapfenverkauf
Präsident Roland Schermer bei der Krapfenaktion 2021. Foto: Claus Lindner

Auch in unserer Region gibt es Menschen und Einrichtungen die dringend finanzielle Hilfe benötigen. Deshalb unterstützt der Lions Club Brombachsee caritative und soziale Projekte rund um den Brombachsee. Vor einigen Jahren hat der Lions Club den Krapfen-Schmaus ins Leben gerufen. Es ist eine Hilfsaktion, die wirklich schmeckt. Aufgrund der aktuellen Situation fand der Krapfen-Schmaus nun gleich zweimal statt: Zum einen traditionell zu Faschingsbeginn am 11.11.2020 und zum anderen während der eigentlichen Faschingssaison selbst (am unsinnigen Donnerstag 2021). Die leckeren Krapfen wurden unter den besonderen Hygienevorschriften an die teilnehmenden Betriebe ausgeliefert. Eine willkommene Abwechslung während der Corona-Zeit. Ein besonderer Dank gilt den unterstützenden Bäckereien Herzog (Muhr am See) und Schmidt (Heideck).


Roland Schermer ist neuer Präsident

Ämterübergabe
Ämterübergabe 2020: Im Hintergrund das Strandhotel Seehof (Clublokal). Drohnen-Foto: Bernd Müller

Roland Schermer ist neuer Präsident des Lions Club Brombachsee. Die Ämterübergabe fand am 26. Juni 2020 nach einer längeren Pause, die durch Online-Meetings überbrückt wurde, wieder als persönliche Zusammenkunft – unter Einhaltung der Hygieneregeln – im Strandhotel Seehof in Langlau statt. Nach seinem Rückblick auf das abgelaufene Lions-Jahr mit den Highlights Krapfenverkauf und der Teilnahme am Spalter Weihnachtsmarkt, übergab Clubmaster Oliver Röhrl für den scheidenden Präsidenten Christian Krause das Amt an den neuen Präsidenten Roland Schermer. Dieser übt in der Gemeinde Walting bei Eichstätt das Bürgermeisteramt aus. Vor allem die räumliche Zusammensetzung und die Örtlichkeit am Brombachsee mit dem Clublokal Strandhotel Seehof zeichneten den im Jahr 2012 gegründeten Lions Club Brombachsee aus. Unter dem Motto „We serve“ engagieren sich die Mitglieder ehrenamtlich für gemeinnützige Projekte rund um den Brombachsee und unterstützen bedürftige Menschen. Schermer bedankte sich bei allen Amtsträgern und setzte seine Amtszeit unter das Motto „Wo aber keine Gemeinschaft ist, da kann auch keine Freundschaft sein!“ Aus diesem Grund sei sein großer Wunsch, dass jeder Lionsfreund – nach Möglichkeit – ein neues Mitglied für den LC Brombachsee gewinnt. Zu den weiteren Amtsträgern zählen: Oliver Röhrl (1. Vizepräsident), Dr. Gunther Brewitzer (Sekretär), Christian Krause (Schatzmeister), Carmen Bräutigam (Mitgliedschaftsbeauftragte), Oliver Röhrl (Clubmaster) Robert Nolte (Club-Beauftragter Activity), Bernd Müller (Zonenbeauftragter) und Amadeus Meyer (PR/Website).


Neue Ruhebänke rund um den Brombachsee

Ruhebänke
Foto: Amadeus Meyer

Jedes Jahr sponsert das Lions Hilfswerk Brombachsee e. V. Ruhebänke für die Gäste rund um den Brombachsee. Zuletzt wurden vier Bänke am neuen Spielplatz in Enderndorf aufgestellt. Die Übergabe erfolgte durch den Präsidenten des Lions Club Brombachsee Roland Schermer (rechts im Bild) an den Vorsitzenden des Zweckverbands Landrat Manuel Westphal (Mitte) und Richard Krach, Kämmerei Zweckverband Brombachsee (links). Insgesamt stehen nun 16 der äußerst robusten Ruhebänke rund um den Brombachsee, die von den Lions gestiftet wurden.


Lions Förderpreis: 3000 Euro gespendet

Förderpreis
Hans Morawek (SV Unterwurmbach), Rita Smischek (Musikschule Weißenburg), Thomas Greil (Lautsprecher e.V.) und Dr. Bettina Schacht (Vorsitzende Lions Hilfswerk Brombachsee). Foto: Amadeus Meyer

Im Rahmen des erstmals ausgeschriebenen Lions Förderpreises spendete das Lions Hilfswerk Brombachsee e.V. insgesamt 3.000 Euro an herausragende Projekte. Mit je 1.000 Euro bedacht wurden die Musikschule Weißenburg zur Förderung des Musikbahnhofs, der SV Unterwurmbach für die Jugendarbeit der Sparte Baseball und Lautsprecher e.V. aus Spalt, der inklusive Ideen in Musik und Kultur unterstützt.

 

Herausragende Projekte gesucht

 

Alle Vereine, Verbände und Organisationen werden dazu aufgerufen, sich mit ihrem Projekt für den nächsten Lions Förderpreis zu bewerben. Egal ob Jugend- und Altenhilfe, Gesundheitswesen, Kunst, Kultur und Denkmalpflege, Bildung, Sport, Naturschutz und Landschaftspflege, Wohlfahrtswesen, Rettung, Heimatpflege und Völkerverständigung – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Der Förderpreis ist mit 3000,- Euro dotiert. Das Preisgeld kann auf mehrere Projekte verteilt werden. Über die Vergabe, die den satzungsgemäßen Zielen und den Voraussetzungen der Förderrechtlinien entsprechen, entscheidet das Lions Hilfswerk Brombachsee e.V. Der Antrag soll zwei DIN A4-Seiten nicht überschreiten. Eine Antragstellung ist ausschließlich per E-Mail an info@lc-brombachsee.de möglich. 


Zahngold für den guten Zweck

Zahngold
Freuten sich über die Spendenbereitschaft der Patienten: Lions-Hilfswerk-Vorsitzende Dr. Bettina Schacht (li.) mit Dr. Adriane Dolch (re.). Foto: Amadeus Meyer

Über eine großzügige Spende in Höhe von 3.930,31 Euro konnte sich das Lions Hilfswerk des Lions Club Brombachsee im Jahr 2019 freuen.

Die stolze Summe kam aus den Zahngoldspenden der Patienten in der Pleinfelder Gemeinschaftspraxis Dres. Kohler, Dolch und Schmidtkonz zusammen. Den Spendenscheck überreichte Dr. Adriane Dolch, selbst Mitglied bei den Lions, gerne an die Vorsitzende des Lions Hilfswerk Brombachsee e. V., Dr. Bettina Schacht. Diese bedankte sich bei der Lionsfreundin sowie allen Spendern für das großzügige Engagement: „Wir werden mit dem Betrag sorgfältig umgehen und im Sinne Deiner Patienten dort einsetzen, wo es gut angelegt ist.“


Weihnachtsmarkt in Spalt

Weihnachtsmarkt
Spalter Bier-Glühwein- und Flammkuchenverkauf für den guten Zweck. Foto: Amadeus Meyer

Am Weihnachtsmarkt in Spalt verkaufen die Mitglieder des Lions Club Brombachsee jedes Jahr Spalter-Bier-Glühwein und leckeren Flammkuchen oder Süppchen für den guten Zweck. Corona-bedingt musste der Weihnachtsmarkt 2020 leider entfallen.

 

 

 


Projekt "Klasse 2000"

Klasse 2000
Klasse 2000 in Spalt. Foto: Amadeus Meyer

Der Lions Club Brombachsee ist Pate des Projekts "Klasse 2000". Wie im Bild zu sehen an der Spalatin-Schule Spalt wurden die beiden ersten Klassen bis zur 4. Jahrgangsstufe bei der Gesundheitsförderung und Prävention unterstützt. Interessierte Klassen können sich gerne beim Lions Club Brombachsee für eine Förderung bewerben.